Product Information Management
 Wir organisieren Ihre Produktdaten und bilden das Fundament für Ihre Digital Transformation Strategie 

Durch schnelles Agieren zum digitalen Erfolg

Neue Produkte schnell online zu publizieren, wird immer wichtiger. Es verschafft Ihnen, vor allem in Ausnahmesituationen wie wir es in den letzten Monaten hatten, einen Wettbewerbsvorteil. Produkte, welche vorher nur in bestimmten Bereichen von Bedeutung waren, werden zum Modeaccessoires. Natürlich ist ein umgehendes Reagieren auf sämtlichen digitalen Plattformen unerlässlich. Besser als Reagieren ist jedoch aktives Agieren.



Schnell, schneller, digital

Die digitale Welt ist extrem schnelllebig und Unternehmen müssen mit dieser Geschwindigkeit mithalten können, um konkurrenzfähig zu bleiben. Das fängt bei der Entwicklung und Produktion an. Diese müssen auf neue Gegebenheiten schnell reagieren und Produkte bereitstellen, die angepasste Kundenbedürfnisse befriedigen. Umso wichtiger ist der nächste Schritt. Wenn das neue Produkt vorhanden ist, muss dies dem Markt schnellst möglich kommuniziert werden.
Das Aufbereiten und an sämtlichen Kundentouchpoints Bereitstellen von Produktinformationen ist für den Erfolg entscheidend. Wie die Ausnahmesituation in den letzten Monaten gezeigt hat, kann eine Änderung der Kundenbedürfnisse rasant eintreten. Wer hier schnell und kompetent handelt, geht als Gewinner aus einer Krise hervor. Möglich ist dies jedoch nur, wenn man digital vertreten ist und seine Produkte präsentieren kann. Dies funktioniert, wenn granulare, medienneutral gepflegte Produktdaten vorhanden sind. Diese können schnell an neue Kanäle ausgegeben respektive auch an deren Anforderungen angepasst werden.


PIM - die Schnittstelle zur digitalen Welt

Wie in unserem letzten Beitrag erwähnt, stellen Produktinformationen das Fundament für die weitere Digitalisierung Ihres Unternehmens dar. Mit einem PIM-System (Product Information System) erhalten Sie ein ideales Tool, um das Fundament sauber aufzubauen. Es ist aber noch viel mehr. Es hilft Ihnen die vorher erwähnten Schnittstellen zu Kundentouchpoints einfach zu konfigurieren - nicht programmieren.
Wenn Sie wissen, wie die neue Plattform die Produktdaten erhalten muss, können Sie diese Anforderungen einfach erfüllen. Es werden dafür keine Entwickler und Programmierer mehr benötigt.


Sales 2.0

Zusätzlich gibt es meist nicht nur die digitalen Schnittstellen zu Kunden sondern auch Ihr Verkaufsteam. Da diese Mitarbeiter eine zentrale Rolle für das Unternehmensbild einnehmen, dass der Kunde wahrnimmt, ist es wichtig, dass sie mit den nötigen Hilfsmitteln ausgestattet sind. Kommt ein Verkäufer mit einem 5 Jahre alten Katalog daher, ist es schwierig, eine technologische Marktführerschaft zu verkaufen.
Mit einem PIM-System können Sie Ihrem Sales Team die nötigen Informationen für Ihr tägliches Handeln bereitstellen. Sei dies mit aktuellen Datenblättern, einem internen Informationstool oder einer informativen Broschüre. Letzteres ist vielleicht sogar individuell auf den Kunden abgestimmt.



Schneller neue Funktionen implementieren

Mit neuen Kundenanforderungen braucht es auch neue Funktionalitäten, welche man den Kunden bereitstellen kann. Das Technische kann meist einfach umgesetzt werden, wenn die nötigen Informationen abgegriffen werden können.
Hier gibt es Möglichkeiten von Filterungen, einem digitalen Sales Assistenten, bessere Suche innerhalb der Webseite, Produktkonfiguratoren u.v.m. Gehen Sie Schritt für Schritt vor und optimieren Sie Ihre online Präsenz anhand der Bedürfnisse Ihrer Kunden.

Change Management

Die besten Produktdaten und die benutzerfreundlichsten Systeme nützen jedoch nichts, wenn diese Im Unternehmen nicht eingesetzt werden.
Aufgrund des PIM-Systems müssen alle Prozesse rund um die Produktdaten neugestaltet werden. Dies bedeutet, dass die Elfenbeintürme verlassen werden müssen, um bewegliche Strukturen zu etablieren. Das Unternehmen als Ganzes sollte gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten. Es sollte keinen Unterbruch im Datenfluss des Unternehmens mehr geben. Die betroffenen Systeme sollten dafür miteinander kommunizieren, damit redundante Datenpflege vermieden und Ressourcen gespart werden können. Die Produktdaten sind danach an einer zentralen Stelle gepflegt und können allen Personen, zugänglich gemacht werden, unter der Zuweisung verschiedener Rechte.



Fazit

Um mit der Geschwindigkeit des digitalen Zeitalters mithalten zu können, wird von Unternehmen viel abverlangt. Wichtig ist daher die Konzentration auf das Fundament, die Produktdaten, und deren Bereitstellung an den für den Kunden wichtigen Touchpoints. Ihre Time-to-Market kann mit einem PIM-System verkürzt und neue Kanäle einfach angebunden werden, was Ihnen vor allem in Ausnahmezuständen einen grossen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann.


Möchten Sie Ihr Unternehmen in Richtung Digitalisierung vorantreiben? Gerne beraten wir Sie ganz individuell. Wir helfen Ihnen, den passenden PIM-Anbieter zu finden und das System sowie die Schnittstellen bei Ihnen einzurichten. Kontaktieren Sie uns für einen unverbindlichen Termin!

Whitepaper: Durch schnelles Agieren zum digitalen Erfolg
Die digitale Welt stellt immer höhere Anforderungen. Unternehmen müssen auf Änderungen immer schneller eingehen können. Finden Sie heraus, wie die Abläufe in Ihrem Unternehmen so verändert werden können, dass sie sich von einem passiven Reagieren zu einem aktiven Agieren ändern.
10_Durch schnelles Agieren zum digitalen Erfolg v2.0.pdf (3.41MB)
Whitepaper: Durch schnelles Agieren zum digitalen Erfolg
Die digitale Welt stellt immer höhere Anforderungen. Unternehmen müssen auf Änderungen immer schneller eingehen können. Finden Sie heraus, wie die Abläufe in Ihrem Unternehmen so verändert werden können, dass sie sich von einem passiven Reagieren zu einem aktiven Agieren ändern.
10_Durch schnelles Agieren zum digitalen Erfolg v2.0.pdf (3.41MB)