Product Information Management
 Wir organisieren Ihre Produktdaten und bilden das Fundament für Ihre Digital Transformation Strategie 

Von der Krise zur Chance - Der Fortschritt der Digitalisierung

Der Coronavirus ist in aller Munde. Verständlich, wenn man bedenkt, wie sehr uns die Verbreitung des Virus in unserem Leben beeinträchtigt (hat). Er traf viele Unternehmen wie ein Blitzschlag. Mitarbeiter mussten zu Hause bleiben. Läden durften nicht mehr geöffnet werden. Andere Geschäftsbereiche mussten umorganisiert werden, um die Sicherheitsmassnahmen zu erfüllen. Die Pandemie hat uns alle getroffen. Was können wir nun aber für Schlüsse für die Zukunft ziehen?


Einbruch des stationären Handels

Dadurch dass plötzlich der stationäre Handel fast auf 0 einbrach, zeigte sich die Wichtigkeit einer online Präsenz. Ohne eine solche war man für den Kunden plötzlich nicht mehr wahrnehmbar. Neue Kunden konnte man gar nicht erreichen. Es zeigt sich, dass ein Unternehmen online aktiv sein muss, um in Zukunft weiter bestehen zu können. Dies ist in der heutigen Zeit unumgänglich.

 
Online Auftritt angehen

Was ist wichtig für einen erfolgreichen online Auftritt? Zum einen ist es die Usability. Der User muss sich auf der Website gut zurechtfinden. Zum anderen muss er die Informationen finden, nach denen er sucht. Das heisst, sie benötigen umfangreiche Produktinformationen online, damit der Kunde eine fundierte Entscheidung zu einem Produkt treffen kann, da er es weder sehen noch anfassen kann. Können Sie dem Kunden nicht die Daten bereitstellen, nach denen er sucht, ist die Website des Konkurrenten nur einen Mausklick entfernt. Folglich haben Sie nur eine Chance, den Kunden von sich zu überzeugen.

Um dem heutigen Anspruch an Produktdaten erfüllen zu können, braucht es in PIM-System (Product Information Management System). Darin können Produktdaten medienneutral, zentral und einheitlich gepflegt sowie Schnittstellen zu Drittsystemen einfach eingerichtet werden. Wie Sie richtig vermuten, wird das System derzeitige Prozesse und Arbeitsabläufe beeinflussen und in vielen Bereichen vereinfachen.


Prozesse digitalisieren und vereinheitlichen

Während der Krise hat sich bei einigen Unternehmen gezeigt, dass keine einheitlichen Prozesse vorhanden sind oder diese noch zu sehr analog ablaufen. Im normalen Betrieb kann damit irgendwie umgegangen werden und durch die Mitarbeiter abgefedert werden. Kommt es jedoch zu einer Ausnahmesituation, stellt man plötzlich fest, dass in etlichen Bereichen Handlungsbedarf besteht. Auf eine grössere Nachfrage oder auf sich ändernde Marktbedingungen kann man kaum oder nur langsam reagieren.

Daher müssen die internen Abläufe modernisiert und somit digitalisiert werden, um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben. Natürlich kann ein PIM-System Sie nicht bei allem unterstützen. Jedoch können Sie jegliche Arbeiten, welche mit Produktdaten zu tun haben, vereinheitlichen, vereinfachen und digitalisieren. Mit Workflows kann genau definiert werden, welche Arbeitsschritte nötig sind. Sie können neue Produkte viel schneller publizieren und den Kunden zum Kauf anbieten. Ihre Mitarbeiter haben plötzlich Zugang zu stets aktuellen und umfangreichen Produktdaten und können diese an den Kunden weitergeben.


Schrittweise in Richtung Digitalisierung

Eine bestehende Arbeitskultur und Prozesse zu verändern, ist nie ein einfaches Unterfangen. Gehen Sie daher das Projekt Digitalisierung Schritt für Schritt an und beziehen Sie die Mitarbeiter mit ein. Definieren Sie langfristige Ziele und bestimmen Sie Meilensteine dafür. In einem ersten Schritt ist es sicherlich wichtig, die internen Prozesse sowie die IT-Systemlandschaft anzupassen, so dass der Grundstein für einen online Auftritt gelegt wird. Danach sollte genau jener in Angriff genommen werden, damit Sie für die nächste Krise gewappnet und somit für die Kunden weiterhin erreichbar sind und sie kompetent beraten können.
In vielen Unternehmen musste Kurzarbeit eingeführt werden. Nutzen Sie die Ressourcen, um nun den Grundstein für die Zukunft zu legen und die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen voranzutreiben.

 
Fazit

Es ist nun höchste Zeit, das Thema Digitalisierung anzugehen. Versuchen Sie jedoch nicht überhastet vorzugehen und definieren Sie langfristige Ziele. Auf diese können Sie hinarbeiten. Bedenken Sie stehts die Wichtigkeit von Produktdaten, denn ein Webshop bringt dem Kunden nur einen Mehrwert, wenn er dort die Informationen findet, welche er sucht.